Clicky

Ruhepuls Senken: So Gehts

Wer sich viel bewegt, hat sicher schon mal seinen Puls gemessen. Anhand der Pulsfrequenz kann man seinen Trainigsgrad erkennen. Der Ruhepuls ist jener Herzfrequenzbereich, den wir Menschen haben, wenn wir uns nicht bewegen oder anstrengen. Dieser liegt bei normalen und durchschnittlich trainierten Menschen zwischen 60 und 80 Schlägen pro Minute. Ist er zu hoch, kann das gesundheitlich problematisch sein. Doch hierfür gibt es einige gute Tipps, wie man denn Ruhepuls absenken kann.

Was ist der Ruhepuls?

bild familie ruhepuls senken

Der Ruhepuls ist dazu da, damit das Herz sieht, wie oft es pro Minute schlagen muss, um den gesamten Körper mit ausreichend Blut versorgen zu können. Sobald man sich körperlich anstrengt, steigt die Herzfrequenz, da das Herz mehr Blut in die Muskeln pumpen muss.

Der Ruhepuls beim Menschen

Der durchschnittliche Ruhepuls eines gesundenden Erwachsenen liegt bei 60 bis 80 Schläge pro Minute. Bei neugeborenen liegt der Ruhepuls bei 120 bis 140 Schlägen. Der Ruhepuls von Kindern, die bereits aus dem Säuglingsalter herausgewachsen sind, liegt bei ca. 100 Schlägen in der Minute.

Danach senkt sich mit dem Alter des Kindes auch dir Pulsfrequenz. Bei einem Alter von 14 Jahren liegt der Ruhepuls denn bei ca. 80 Schlägen pro Minute.

Bei Sportlern und Extrem- und Ausdauersportlern liegt er deutlich geringer,
er liegt dann bei 40 bis 50 Schläge pro Minute.

Hohe Herzfrequenz senken

Wenn man zu hohen Ruhepuls hat, sollte man beim Arzt erstmal abklären ob hier keine organischen Ursachen zugrunde liegen. Falls nicht, kann man mit gesunden Essen und Ausdauersport den Ruhepuls senken.

Auch bei hohen Cholesterinwerten und Stress kann der Ruhepuls ansteigen. Bei zu hohen Cholesterinwerten können Tabletten zur Senkung beitragen.

Man kann den ihn auch durch die Vermeidung aller Arten von Stress senken. Wer viel unter Stress steht, sollte sich ab und an eine kleine Auszeit gönnen; es tut nicht nur dem Herzen gut, sondern auch dem gesamten Körper.

Natürlich kann er auch durch regelmäßiges Ausdauertraining (also pro Tag maximal 20 bis 30 Minuten Ausdauertraining betreiben) gesenkt werden; darüber hinaus ist es nicht nur für das pulsgesteuerte Training gut, sondern auch für das Herz. Es gibt aber auch andere Faktoren die den Ruhepuls Beeinflussen können, z.B. die Hormone, die Tageszeit, der Koffein, das Wetter oder auch Infektionen im Körper.

läufer ausgepowert

Wann messen?

Am besten misst man den Ruhepuls direkt nach dem Aufwachen, also noch vor dem
Aufstehen. Zu diesem Zeitpunkt erzielt man größte Messgenauigkeit.

Andere Gründe für einen hohen Ruhepuls

Wenn man einen zu hohen Ruhepuls hat, bedeutet es nicht, dass man gleich krank ist. Es kann auch andere Ursachen dafür geben. Sollte der hohe Puls längerfristig anhalten, sollte man unbedingt zum Arzt gehen.

Hat ein Erwachsener längerfristig einen Ruhepuls unter 60 Schlägen pro Minute liegt, so könnte eine Bradykardie vorliegen, welche nicht gut fürs Herz ist. Deshalb sollte man es unbedingt beim Arzt abklären. Menschen, die einen ungesunden Lebensstil führen, leiden oft unter einer zu hoher Herzfrequenz.

Die kann man unterbinden, indem man das Rauchen vermindert oder gar ganz damit aufhört. Zu den sollte man Genussmittel wie z.B Alkohol oder fettreiche Nahrung vermeiden.

Weiterführende Beiträge: